Tickets

AUFGEPASST! Tickets für die kommenden Young ClassX Veranstaltungen gibt es hier im Ticketshop.

Stipendiaten

Im Instrumentalmodul von The Young ClassX erhalten 50 Kinder und Jugendliche aus Hamburg die Möglichkeit, kostenlos ein Instrument zu erlernen. Dafür stellt The Young ClassX das entsprechende Instrument und Zubehör zur Verfügung und finanziert den wöchentlichen Einzelunterricht.


"The Young ClassX ist für mich eine wundervolle Möglichkeit, ein Instrument zu lernen
und meine eigene Kreativität voll auszuschöpfen." (Elias, Stipendiat)

Das Konzept hinter dem Stipendium

Der Instrumentalunterricht erfolgt nach dem „Coach the Coach“-Prinzip: Besonders begabte Schüler oder Musikstudenten (Assistant Coaches) unterrichten die Stipendiaten. Die jungen Instrumentallehrer werden wiederum in ihrer ehrenamtlichen Arbeit von Profimusikern und Instrumentalpädagogen (Coaches) aus der Hamburger Klassikszene unterstützt und begleitet.

Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Hamburger Schulen. Instrumentenvorstellungen wecken das Interesse von Schülern, die sich im Anschluss für das Stipendium bewerben können und vom Projekt ausgewählt werden. Die Elternhäuser werden von Beginn an in die musikalische Ausbildung ihrer Kinder einbezogen, unter anderem durch die Einladung zu Klassenvorspielen und Feedbackgesprächen.

Eine große Motivationsquelle und Bereicherung für die Stipendiaten ist das gemeinsame Musizieren. Deshalb spielen alle Instrumentalisten neben dem Einzelunterricht schon frühzeitig im sogenannten Junior Orchestra. Neben wöchentlichen Proben erleben die Mitglieder des Junior Orchestra auch spannende Probenwochenenden sowie viele aufregende und große Konzerte, zum Beispiel beim Jahreskonzert in der Laeiszhalle vor 2000 Zuschauern.


Von Steilshoop in die Elbphilharmonie

Die Nordreportage des NDR zeigt ein Potrait des The Young ClassX Stipendiaten André Chmielewski, auf den das Projekt sehr stolz ist.

André ist einer der ersten Stipendiaten von The Young ClassX. Seit April 2009 erhält er seine Instrumental-Förderung und bei ihm ist das nachhaltige Konzept des Stipendiums voll aufgegangen.

André durchlief alle Stationen des Instrumentalmoduls: Zunächst erhielt er ein paar Wochen Einzelunterricht. Doch schon bald wurde er ins Junior Orchestra aufgenommen, in dem er sich nach und nach als wichtige Stütze erwies. Da wundert es kaum, dass André letztendlich auch den Sprung ins Felix Mendelssohn Jugendorchester (MJO) schaffte, wo man ihn mittlerweile am Ersten Pult der Bratschen findet.

Das "Funkelkonzert XXL" des MJO am 30.01.2017 in der Elbphilharmonie verzweichnet wohl einen vorläufigen Höhepunkt seiner noch jungen Karriere. Als erstes Jugendsinfonieorchester weltweilt durfte das Felix Mendelssohn Jugendorchester im Rahmen der Eröffungungsfeierlichkeiten im ausverkauften Großen Saal der Elbphilharmonie auftreten.

Ein unglaubliches Erlebnis, bei dem André Blut geleckt hat... Er bereitet sich nun für ein künstlerisches Studium an der Hochschule für Musik vor, denn André zieht es auf die Bühnen der Welt.

The Young ClassX wünscht André auf seinem weiteren Weg viel Erfolg und unterstützt ihn auch weiterhin, damit er seine Ziele erreichen kann.